AktionNeueNachbarnBonn

Informationen an das Ehrenamt in Zeiten von Corona

2021 hat so begonnen wie das alte Jahr geendet hat.

Ermüdet von den Einschränkungen, aber auch verhalten optimistisch, dass hoffentlich bald wieder mehr möglich sein wird.

Fürs Ehrenamt der Flüchtlingshilfe und Integrationsarbeit bedeutet die aktuelle Lage weiterhin das große Warten auf Lockerungen und das mit einem sorgenvollen Blick auf die Probleme, die überall entstanden sind und mit jedem Tag weiter entstehen.

Die Problematik von Homeschooling, nicht stattfindende Sprachkurse, geschlossene oder nur digital erreichbare Behörden, eingeschränkte Beratungsangebote, der Verlust von Jobs, drohende Wohnungskündigungen, weil die Miete nicht gezahlt werden kann, Vereinsamung….. das sind nur einige der Dinge, die zugewanderte Menschen und damit auch die Ehrenamtlichen derzeit umtreiben.

Viele Pfarrheime sind weiterhin nicht nutzbar, Räume stehen nicht zur Verfügung - Ehrenamtliche schützen sich und andere und können ihre Hilfsangebote nicht oder nur stark eingeschränkt umsetzen.

Die Situation ist und bleibt anstrengend und belastend.

Versuchen Sie zuversichtlich zu bleiben und melden Sie sich gerne, wenn Sie Rat und Unterstützung brauchen. Für manche Situation gibt es kreative Lösungen und Ideen.

 

Bonn, im Januar 2021

Konstanze Nolte

(Integrationsbeauftragte im Stadtdekanat Bonn)

aktion-neue-nachbarn_logo_kk-bonn_cmyk_web

Die Aktion-Neue-Nachbarn

Die "Aktion Neue Nachbarn - Flüchtlingshilfe der Katholischen Kirche in Bonn" ist Teil der bistumsweiten Intitiative zur Flüchtlingshilfe. Schon seit vielen Jahren kümmert sich die Caritas im Stadtdekanat Bonn um Flüchtlinge und Migranten. Dazu gibt es ebenso lange ehrenamtliche Initiativen in den Gemeinden. Mit der stärker werdenden Flüchtlingsbewegung der vergangenen Jahre wurde auch das Engagement der Katholischen Kirche in Bonn verstärkt. In unzähligen Gruppen und Initiativen engagieren sich die Menschen vor Ort in der Flüchtlingshilfe.

 

Flüchtlinge sind unsere neuen Nachbarn.

Es sind Menschen die aus allen Teilen der Welt, dem Nahen Osten, Osteuropa und Afrika, zu uns kommen. Krieg, Katastrophen, Verfolgung und bittere Armut haben sie zur Flucht gezwungen. Schreckliche Erlebnisse und Schicksale pflastern ihren Weg zu uns – in eine ungewisse Zukunft. Ihre Flucht war gefährlich und für viele tödlich. Familien wurden auseinandergerissen. Diesen Menschen wollen wir helfen: Mit der Aktion Neue Nachbarn. Diese Aktion hat unser Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki im November 2014 ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist es, die Willkommenskultur für Flüchtlinge im Erzbistum Köln zu fördern, die Bedürfnisse von Flüchtlingen stärker in das Bewusstsein zu rücken sowie alle kirchlichen und nicht-kirchlichen Akteure und Initiativen zu vernetzen.

AKTION NEUE NACHBARN - Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln