Interkulturelle Woche:Gemeinsames Wort der Kirchen

46. Interkulturelle Woche findet vom 26. September bis zum 3.Oktober statt. Auch die Bonner Stadtkirche ist dabei
Datum:
19. Mai 2021
Von:
Konstanze Nolte

In ihrem Gemeinsamen Wort der Kirchen laden der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos, zur Teilnahme an der 46. Interkulturellen Woche ein. Sie ist für die Woche vom 26. September bis 3. Oktober 2021 geplant und steht unter dem Motto #offengeht. Auch die Bonner Stadtkirche ist bei der Interkulturellen Woche dabei. Geplant ist eine interkulturelle Familienzeit mit Begegnung, Spiel und Picknick im Garten von St. Remigius, und zwar am Samstagvormittag, 25. September.

Im Gemeinsamen Wort bekräftigen die drei Geistlichen, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist. „Migrantinnen und Migranten haben dieses Land mit aufgebaut und geprägt. Es ist auch ihrem Beitrag zu verdanken, dass wir alle zusammen in einem solidarischen, wohlhabenden, weltoffenen und ideenreichen Land leben. […] Um den Zusammenhalt in einer vielfältigen Gesellschaft zu sichern, braucht es Orte, an denen Begegnung stattfindet und Vertrauen wachsen kann.“ Für diese Begenungen bietet die Interkulturelle Woche eine wichtige Plattform.