Heilige Messe in St. Remigius:Einführung der Erstkommunionkinder

Sechs Mädchen und Jungen werden an diesem Sonntag in der Gemeinde St. Martin begrüßt. Gottesdienst beginnt um 12 Uhr in St. Remigius.
Datum:
24. Sep. 2021
Von:
Ayla Jacob

Im nächsten Jahr ist es genau 20 Jahre her, dass im Bonner Münster eine Erstkommunion gefeiert wurde. Umso bedeutender ist es, dass an Christi Himmelfahrt 2022 sechs Jungen und Mädchen das Sakrament in der dann wieder eröffneten und komplett sanierten Basilika feiern werden.

Wer sich schon vorher ein Bild vom katholischen Nachwuchs machen möchte, ist herzlich eingeladen, an diesem Sonntag, 26. September, in die Kirche St. Remigius an der Brüdergasse zu kommen. Um 12 Uhr beginnt dort die Heilige Messe, in der die Erstkommunionkinder in die Gemeinde eingeführt werden.

Im Mittelschiff entfällt ab sofort bei jedem Sonntagsgottesdienst der Mindestabstand von 1,5 Meter in und zwischen den Bänken. Möglich ist dies durch die Umsetzung der 3G-Regelung (Genesen, Getestet, vollständig Geimpft) in diesem Bereich. So können mehr Gläubige als bisher an den Messfeiern teilnehmen. Ein entsprechender Nachweis muss bei der Registrierung vor Betreten des Kirchraums vorgezeigt werden, zur Legitimation wird ein gültiger Ausweis benötigt. Kinder unter 14 Jahren sind davon ausgekommen. Wichtig ist jedoch, dennoch einen Mund-Nasen-Schutz dabei zu haben. Beim Singen sowie beim Betreten und Verlassen der Kirchenbank muss dieser getragen werden, am Platz darf er abgenommen werden. Für die Gottesdienstbesucher, die weiterhin auf Abstände setzen oder nicht unter die 3G-Regelung fallen, werden ebenfalls ausreichend Plätze zur Verfügung gestellt. Sie müssen während des gesamten Gottesdienstes eine Maske tragen.

Diejenigen, die nicht vor Ort dabei sind, können über das Internet mit der Gemeinde verbunden sein. Die Heilige Messe wird unter https://youtu.be/yYC-H6z9FEc auf dem YouTube-Kanal des Bonner Münsters übertragen.