Gebete und Gedächtnis:Zum Tod von Msgr. Wolfgang Bretschneider

Im Gedenken an den Verstorbenen sind ein Bild, die Osterkerze und ein Kondolenzbuch vor dem Taufstein Beethovens aufgestellt
Datum:
15. März 2021
Von:
Ayla Jacob

Im Gedenken an den Verstorbenen sind ein Bild von Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider, die Osterkerze und ein Kondolenzbuch vor dem Taufstein Beethovens in der Seitenkapelle der Kirche St. Remigius aufgestellt.

Ab Montagmittag, 15. März 2021, beginnend mit der Mittagsmesse um 12.15 Uhr wird bis zum Requiem der Sarg des Verstorbenen ebenfalls in der Seitenkapelle aufgebahrt sein. Alle Trauernden erhalten so Gelegenheit zum Abschied.

Am Dienstagabend, 16. März 2021, um 18 Uhr wird zum Gebet der Totenvesper in die Kirche St. Remigius eingeladen.

Das Requiem für Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider wird am Mittwoch, 17. März 2021, um 12 Uhr in St. Remigius, Brüdergasse, durch den Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, gefeiert. Aufgrund der Corona-Auflagen ist eine Teilnahme nur nach  Voranmeldung möglich. Der Gottesdienst wird über Internet übertragen und so jedem eine Mitfeier ermöglicht. Die anschließende Beisetzung erfolgt in der Gruft des Bonner Münsterpfarrer und Stadtdechanten unter Ausschluss der Öffentlichkeit, weil der Kreuzgang des Bonner Münsters wegen Restaurierungsarbeiten nicht zugänglich ist.

Anstelle von Kränzen und Blumen wird im Sinne des Verstorbenen eine Spende an den „Verein der Freunde und Förderer der Musik am Bonner Münster e.V.“ empfohlen: IBAN: DE96 3806 0186 4930 0740 18, Kennwort: „Wolfgang Bretschneider“