Krippenaktion:Wunderschöne Bilderflut

Bei der Krippenaktion auf den Facebook-Seiten des Bonner Münsters und der Katholischen Kirche Bonn nehmen mehr als 100 Nutzer teil. Die "schönste Krippe" steht in Bonn.
Krippe in der Stifskirche
Krippe in der Stifskirche
Datum:
12. Jan. 2021
Von:
Ayla Jacob
Krippe in St. Walburga
Krippe in St. Walburga

Die Krippenaktion des Bonner Münster Teams endet heute mit der Auszeichnung und erneuten Veröffentlichung der schönsten Krippen.

Wer hat die schönste Krippe? Diese Frage löste auf der Facebook-Seite des Bonner Münsters und der Katholischen Kirche Bonn eine wunderschöne Bilderflut aus. Mehr als 100 Einsendungen - unter anderem sogar aus Wien und Berlin - gingen ein. Und das Münster-Team hatte die Qual der Wahl. Denn eigentlich war es schier unmöglich, aus den schönen, kreativen Krippen die Nummer eins herauszufiltern.

Es waren Krippen mit Figuren dabei, die mehr als 100 Jahre alt sind, andere Figuren waren gehäkelt, andere wieder stammen aus fernen Ländern, in denen das Christentum aktiv praktiziert wird. Es war wie gesagt nicht leicht, die Auszeichnung "schönste Krippe" - versehen mit Anführungsstrichen, weil eigentlich jede Einsendung den Titel verdient gehabt hätte - bleibt mitten in Bonn. Sie geht an die Stiftskirche und an Alan Josef von der Pfarrei St. Petrus Bonn-Mitte, der uns das Foto aus der Krippe vom "Kuhlen Dom" zur Verfügung gestellt hat. Die Figuren und das Foto überzeugen durch die klassische Aufstellung.

Viele Nutzer haben ihre private Krippe gleich mitgepostet

Platz zwei geht in diesem Jahr in die Gemeinde St. Walburga Walberberg. Hans Dieter Wirtz, Beigeordneter in Swisttal, hat uns das Foto von der Krippe geschickt, die in einem Kirchenschiff aufgebaut ist und den Kuppel- und Schutzcharakter der Krippe besonders betont. Übrigens hat Hans Dieter Wirtz - wie viele Einsender auch - seine private Krippe gleich mitgepostet, die von nicht minderer Kreativität zeugt.

 

Ein Sonderpreis geht nach Rheinland-Pfalz

Krippe in Sankt Andreas
Krippe in Sankt Andreas

Platz 3 geht vom Münster aus gesehen in Richtung Süden an die Gemeinde St. Andreas in Rüngsdorf. Petra Schürkes-Schepping hat das Bild gepostet. Die klassischen Linien der Krippe vor den hohen, schön anzuschauenden und beleuchteten Weihnachtsbäumen haben uns überzeugt. 

Ein Sonderpreis geht ins direkt angrenzende Rheinland-Pfalz, dessen nördliche Spitze ja noch zum Kölner Erzbistum gehört. Yvonne Bekker schickte uns folgenden Kommentar: "Liebes Bonner Münster, dies ist eine von vielen, schönen Krippen auf dem Krippenweg in Kell im Wald".

Herzlichen Dank bei allen Teilnehmern, auch wenn Sie an dieser Stelle nicht namentlich erwähnt wurden.