Vorstellung der Erstkommunionkinder:Gemeinsamer Einzug

Zuerst etwas schüchtern, konnte Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken den Kindern schnell ihre Scheu nehmen
Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken mit den Erstkommunionkindern und Seelsorgerin Sr. Carmen Reifenscheid
Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken mit den Erstkommunionkindern und Seelsorgerin Sr. Carmen Reifenscheid
Datum:
28. Sep. 2020
Von:
Ayla Jacob

Die sechs Erstkommunionkinder und ihre Familien konnten sich freuen: Zahlreiche Gläubige waren am 27. September in die Kirche Sankt Remigius gekommen, um den katholischen Nachwuchs in der Gemeinde willkommen zu heißen. Nach dem gemeinsamen Einzug - unter anderem mit Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken und ihren Familien - drehte sich denn auch in der Messfeier (fast) alles um das Sextett.

Zuerst etwas schüchtern, konnte der Stadtdechant den Kindern schnell ihre Scheu nehmen. So waren beim Lied "Er hält die ganze Welt in seiner Hand" alle mit Feuereifer dabei - begleitende Bewegungen inklusive. Auch den Rest, darunter die Vorstellung und die Befragung der Eltern, absolvierten die Sechs mit Bravour.

Ein weiterer Höhepunkt für alle war mit Sicherheit das Entzünden der Kerze, die die Erstkommunionkinder bei ihrem ersten Treffen gemeinsam mit Schwester Carmen gestaltet hatten. „Wir freuen uns sehr, dass wir in der Kirchengemeinde Sankt Martin am Bonner Münster zum zweiten Mal seit 2002 die Möglichkeit erhalten, wieder Kommunionkinder vorzustellen“, sagte Bonns Stadtdechant, dessen erklärtes Ziel es nach wie vor ist, „die Kinder- und Jugendpastoral in der Münsterpfarrei langfristig wiederaufzubauen“.

Zelebrant und Prediger war Dr. Picken, die musikalische Gestaltung lag in den Händen von Münster- und Regionalkantor Markus Karas, der Unterstützung vom Chor BonnSonata bekam.