Neuer leitender Pfarrer des Seelsorgebereiches Bad Godesberg:Feierliche Amtseinführung von Pater Gianluca Carlin

Am Sonntag, 7. März wurde Pater Dr. Gianluca Carlin FSCB in der Godesberger St. Marien Kirche im Rahmen einer feierlichen Heiligen Messe durch Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken, als neuer leitender Pfarrer des Seelsorgebereiches Bad Godesberg eingeführt.
Amtseinführung Pater Carlin
Amtseinführung Pater Carlin
Datum:
7. März 2021
Von:
Redaktion
Amtseinführung Pater Carlin
Amtseinführung Pater Carlin
Große Freude im Seelsorgebereich Bad Godesberg

Am Sonntag, 7. März wurde Pater Dr. Gianluca Carlin FSCB in der Godesberger St. Marien Kirche im Rahmen einer feierlichen Heiligen Messe durch Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken, als neuer leitender Pfarrer des Seelsorgebereiches Bad Godesberg eingeführt.

Coronabedingt konnten am Gottesdienst nur Mitglieder der Gremien, Gruppierungen sowie hauptamtliche MitarbeiterInnen teilnehmen.

„Damit geht die Zeit eines einjährigen Wartens und zweijährigen Denkens und Empfindens des Übergangs zu Ende. Gott sei Dank. Denn der größte Seelsorgebereich im Erzbistum Köln braucht Führung, braucht geistliche Leitung“, so der Bonner Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken, der die Einführung von Pater Dr. Carlin im Auftrag des Erzbischofs von Köln, Kardinal Rainer Maria Woelki, durchführte. „Mein Dank gilt besonders allen Haupt- und Ehrenamtlichen, die in den letzten Monaten mit hohem Engagement dafür Sorge getragen haben, dass die Übergangszeit sehr gut gemeistert wurde“, ergänzte Dr. Picken. Dabei sei vor allem auch Pfarrvikar Wolfgang Biedaßek zu danken, der gemeinsam mit Stadtdechant Dr. Picken die Leitung Kirchengemeinden in Bad Godesberg verantwortet hat.

Unter den rund 200 Gästen waren auch Bezirksbürgermeister Christoph Jansen, Markus Haep, 1. stellvertretender Vorsitzender des KGV-Vorstandes, Claudia Plener-Kalbfleisch, PGR Vorsitzende sowie Dr. Hanns-Christoph Eiden, stellvertretenden Vorsitzender der Bürgerstiftung Rheinviertel sowie Pfarrer Oliver Ploch als Vertreter der evangelischen Kirche in Bad Godesberg. „Die Ernennung von Pater Carlin ist eine große Chance, die wir alle nutzen sollten und auf die wir uns ausdrücklich freuen“, sagte Plener-Kalbfleisch. „Dass Pater Dr. Gianluca Carlin nun die leitende Stelle in Bad Godesberg antritt, ist sehr wichtig für uns, da durch ihn das geistliche Leben im Seelsorgebereich maßgeblich mitbestimmt wird“, erklärte Markus Kaufmann, Seelsorgebereichsreferent.

Pater Carlin dankte der Gemeinde für die gute Einführung: „Ich habe ganz deutlich gespürt, dass ich hier willkommen bin“, sagte der Pfarrer. Bei seiner abschließenden Rede zeigte sich der 52-Jährige tatkräftig: „Wir kennen das Ziel, den Weg dahin müssen wir gemeinsam finden und gestalten. Jetzt geht es an die Arbeit.“ In der Predigt hatte er betont: „Im Christentum - d.h. bei uns! - geht es einzig und allein um Christus. Alles, was wir tun, alles, was wir lehren, alles, was wir verkündigen und vertreten, hat nur einen Sinn, wenn es um Christus geht“.

Carlin wurde am 16. September 1995 in Rom zum Priester geweiht, seit 2009 ist er im Erzbistum Köln tätig. Bisher wirkte er als Schulseelsorger am Erzbischöflichen Ursula-Gymnasium in Brühl sowie als Subsidiar an den Pfarreien im Seelsorgebereich Kreuz-Köln-Nord. Der Pater gehört zur Priestergemeinschaft des Heiligen Karl Borromäus (FSCB). Er kommt nicht allein in den größten Seelsorgebereich des Erzbistums Köln. Zum 1. September wird ihm eine Kommunität von Mitbrüdern nach Bad Godesberg folgen.

Der Gottesdienst wurde live im Internet übertragen und kann auf Youtube angesehen werden.