360-Grad-Bild:Das Mosaik aus digitaler Nähe

In einem 360-Grad-Bild kann man dem Mosaik im Hochchor des Bonner Münsters noch einmal nahe kommen. Oder auch in der WDR Lokalzeit.
Datum:
23. Okt. 2020
Von:
Ayla Jacob

Bald ist das Gerüst im Hochchor des Bonner Münsters Geschichte. Heißt: Ein naher Blick auf Mosaik und Wandmalereien sind dann (zumindest analog) nicht mehr möglich. Digital aber können alle, die keinen Platz in den Führungen ergattern konnten oder die ihre Erinnerungen noch einmal auffrischen möchten, das Kunstwerk noch einmal aus nächster Nähe bestaunen. Und zwar auf einem 360-Grad-Bild, zu finden unter https://www.facebook.com/katholisch.bonn/ 

Oder auch in der WDR-Lokalzeit, deren Reporter sich ausgiebig Zeit für diese einmalige Gelegenheit genommen hat. Die Sendung vom 23. Oktober ist hier zu finden.

Und noch etwas sei verraten: Zwar ist es mit den Führungen in der Hochchor-Höhe quasi vorbei. Allerdings sind weitere geplant – wann und welche Themen abgedeckt werden, wird derzeit geklärt. Die Öffentlichkeit wird auf jeden Fall rechtzeitig informiert.