Personelle Änderungen im Bonner Stadtdekanat:Ayla Jacob wird neue Sprecherin, Igor Tadic Theologischer Referent

Im Katholischen Stadtdekanat Bonn stehen personelle Änderungen an. Neue Sprecherin wird Ayla Jacob, die zum 1. September die Nachfolge von Barbara Ritter antritt. Darüber hinaus bereichert Igor Tadic als Theologischer Referent das Team von Stadtdekanat und Stadtpastoral.
Jacob_Tadic
Jacob_Tadic
20. Jul 2020
Melanie Eimermacher

Im Katholischen Stadtdekanat Bonn stehen personelle Änderungen an. Neue Sprecherin wird Ayla Jacob, die zum 1. September die Nachfolge von Barbara Ritter antritt. Darüber hinaus bereichert Igor Tadic als Theologischer Referent das Team von Stadtdekanat und Stadtpastoral.

Ayla Jacob hat in Erlangen, Málaga und Köln Germanistik, Neuere und neueste Geschichte sowie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften studiert. Nach ihrem Studium begann sie 2004 ihr Volontariat beim Bonner General-Anzeiger, im Anschluss arbeitete sie dort als Redakteurin in der Bonner Lokalredaktion. In ihrer neuen Funktion ist die gebürtige Bad Godesbergerin für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Stadtdekanats, der Stadtpastoral und des Bonner Münsters zuständig.
Die Professionalisierung der Kommunikations- und Medienarbeit habe große Bedeutung, betont Picken. „Gerade auch die Coronakrise hat gezeigt, wie wichtig es ist, hier neue Wege zu gehen, um die Menschen zu erreichen und in der Stadtgesellschaft Gehör zu finden“, sagt der Stadtdechant. „Deshalb sind wir glücklich, mit Frau Jacob eine erfahrene und in Bonn bekannte Journalistin für unser Team gewonnen zu haben.“ Das Stadtdekanat sei ein wichtiger Impulsgeber für das kirchliche, aber auch das gesellschaftliche Leben in Bonn, so Ayla Jacob. Nach 16 Jahren als Redakteurin, in denen sie für den General-Anzeiger über die verschiedensten Themen berichtet und ein breites Netzwerk aufgebaut habe, „freue ich mich nun auf eine neue Herausforderung im Stadtdekanat“.  

Igor Tadic hat nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Köln, die Katholische Priesterausbildung im Collegium Albertinum in Bonn. absolviert. Parallel studierte der 34-Jährige Theologie und Philosophie in Bonn und Rom. Neben seinem Einsatz als Jugendleiter und Firmkatechet besuchte Tadic, der aus Sarajevo stammt, verschiedene Fortbildungen, unter anderem zur Einführung in das seelsorgerliche Einzelgespräch.
„Stadtkirche und Münstergemeinde stehen vor der Wiedereröffnung der Münsterbasilika. Wir werden das nutzen, um neue Akzente der Seelsorge und des Dialogs mit Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu setzen“, sagt Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken. Auch die Internationalität der Stadt spiele eine Rolle. Dabei werde Igor Tadic „uns als neuer theologischer Mitarbeiter unterstützen“. Tadic freut sich auf seine neue Aufgabe: „Während meines Theologiestudiums sind mir die Bonner Kirche und das Bonner Münster näher ans Herz gewachsen und ich freue mich, meine Talente und Fähigkeiten nun in der Bonner Stadtseelsorge mit einbringen zu können.“ Als Theologischer Referent wolle er „innovativ und kreativ meinen Beitrag zum Gelingen des Pastoralen Zukunftswegs leisten“.