Fastenzeit:Aschermittwoch: Eröffnung der Fastenzeit

Aschermittwoch
Aschermittwoch
25. Feb 2020
Barbara Ritter

„'Am Aschermittwoch ist alles vorbei', mit diesem Lied beschließen die Karnevalisten die närrische Zeit. Für die Christen bezeichnet es den Beginn der vierzigtägigen Fastenzeit“, mit diesen Worten lädt Bonns Stadtdechant, Dr. Wolfgang Picken, zur Eröffnung der Fastenzeit mit dem Aschermittwochsgottesdienst um 18.00 Uhr in die Remigius-Kirche (Brüdergasse 8, 53111 Bonn) ein. Alle seien herzlich willkommen, sich in dieser Messfeier das Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen zu lassen. Es sei Zeichen der menschlichen Vergänglichkeit und Appell, sich mit der Sinnfrage des Lebens zu befassen. „Es gibt eben für alles eine Zeit. Die Zeit für ausgelassenes Feiern und den Karneval, aber auch die Zeit für Nachdenklichkeit und Gebet“, so der Münsterpfarrer. Besonders seien auch die Bonner Karnevalisten eingeladen, um Abschied von der Session zu nehmen und den Weg auf das Osterfest hin gemeinsam zu beginnen. Eine Konzentration auf das Wesentliche und auf die Sinnfrage habe angesichts der Umweltbedrohung und der Gefährdung durch das Coronavirus für alle hohe Aktualität. „Wir täuschen uns über unsere Vergänglichkeit gerne hinweg. Dann wird es für viele umso bedrängender, wenn existenzielle Gefahren erkennbar werden“, sagt Stadtdechant Dr. Picken. Es sei deshalb eine Chance, sich neu von der Antwort des christlichen Glaubens beschenken zu lassen und sich in der Hoffnung auf das ewige Leben zu verankern.
Der Aschermittwochsgottesdienst wird musikalisch gestaltet von der Münster-Schola unter der Leitung von Monsignore Wolfgang Bretschneider.

Weitere Gottesdienste mit Aschenkreuzausteilung finden Sie unter https://www.bonner-muenster.de/glaube-kirche/gottesdienste/ .