Zum Inhalt springen

Münstergemeinde mitgestalten: Gremienwahlen am 7./8. Mai

In der Bonner Münster-Gemeinde finden am 7. und 8. Mai seit vielen Jahren erstmals wieder Gremienwahlen statt. Die Gemeindemitglieder sind aufgerufen, über die Zusammensetzung von Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat zu entscheiden und so das kirchliche Leben in der Bonner Innenstadt mitzugestalten.

Insgesamt 27 Gemeindemitglieder konnte der Wahlausschuss gewinnen, um bei den Gremienwahlen für den Kirchenvorstand oder den Pfarrgemeinderat zu kandidieren. „Die hohe Zahl an Kandidatinnen und Kandidaten ist ein starkes Signal für die Zukunft des Bonner Münsters“, freut sich Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken.

Während der Kirchenvorstand in den wirtschaftlichen Fragen der Kirchengemeinde entscheidet, berät der Pfarrgemeinderat alle wesentlichen seelsorglichen Fragen. „Unser Ziel ist es, das Leben der Münstergemeinde so zu gestalten, dass die Kirche in den Lebenswelten der Menschen in der Bonner Innenstadt wirksam präsent ist. Dazu sind wir auf die Unterstützung möglichst vieler angewiesen“, wirbt der Stadtdechant für die Gremien.

 

Auswärtige können sich in die Wählerliste aufnehmen lassen

Für die Wahl zum Pfarrgemeinderat kommt es nicht auf den Wohnsitz an. Vielmehr kann sich jeder Katholik in die Wählerliste eintragen lassen, der aktiv am Leben der Münstergemeinde teilnimmt und das 14. Lebensjahr vollendet hat. „Wir ermutigen ausdrücklich dazu, dieses Recht zu nutzen, damit der Pfarrgemeinderat eine möglichst große demokratische Legitimation bekommt“, so Kaplan Dr. Christian Jasper als Vorsitzender des Wahlausschusses. Das erforderliche Antragsformular finden Sie hier. Wer auf dem Gebiet der Münsterpfarrei wohnt, muss keinen gesonderten Antrag stellen.

 

Kandidaten kennenlernen am Sonntag, 24. April

Am Weißen Sonntag, 24. April, lädt die Münstergemeinde im Anschluss an die 12-Uhr-Messe zu einem kleinen Empfang in den Kreuzgang ein. Dann wird auch die Gelegenheit bestehen, mit Kandidatinnen und Kandidaten für die Gremienwahlen ins Gespräch zu kommen.

Gremienwahlen am Bonner Münster

Kirchenvorstandswahlen am Bonner Münster

Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl am Bonner Münster
Datum:
5. Apr. 2022

Die Kirchenvorstandswahl in der Kirchengemeinde St. Martin findet statt

  • Samstag, 7. Mai 2022, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr und
  • Sonntag, 8. Mai 2022, von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr und 17.00 bis 19.30 Uhr.

Während der Gottesdienstzeiten ist eine Wahl nicht möglich.

Wahllokal: Bonner Münsterbasilika


Es sind 8 Mitglieder zu wählen. Wahlberechtigte haben also acht Stimmen.

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Kirchengemeinde, die am Wahltag 18 Jahre alt sind und seit einem Jahr am Ort der Kirchengemeinde wohnen. Zur Ausübung des Wahlrechts ist erforderlich, dass der Wahlberechtigte in der Wählerliste eingetragen ist.

Die Wählerliste für die Kirchenvorstandswahl liegt von Sonntag, 3. April 2022 bis einschließlich Sonntag, 10. April 2022, im Pastoralbüro der Münstergemeinde zur Einsicht der Wahlberechtigten aus. Das Büro ist geöffnet montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr, donnerstags von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Einsprüche gegen die Wählerliste sind nur bis zum Ende der Auslegungszeit möglich. Zur Erhebung des Einspruchs ist jedes wahlberechtigte Mitglied der Kirchengemeinde berechtigt. Der Einspruch soll in schriftlicher Form und unter Angabe von Gründen geschehen.

Antrag auf Briefwahl kann bis Mittwoch, 4. Mai 2022, formlos während der Öffnungszeiten des Pastoralbüros gestellt werden (montags, dienstags, mittwochs und freitags 9 – 12 Uhr, donnerstags 14 – 17 Uhr). Der Antrag ist an den Vorsitzenden des Wahlausschusses zu richten.

 

Der Wahlausschuss schlägt die folgenden Personen zur Wahl vor (alphabetische Reihenfolge):

  • Dr. Bachem-Niedermeier, Ursula, 52, Juristin
  • Dannhäuser, Ursula, 62, Dipl.-Psychologin
  • Dauben, Kurt, 64, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender des Kleiner Muck e. V.
  • Englert, Bernd, 82, Oberst der Bundeswehr a. D.
  • Fuß, Simone, 41, Verwaltungsjuristin (Regierungsdirektorin)
  • Kühnhardt, Enikö, 63, Hausfrau
  • Dr. Schmitz, Stefan Daniel Josef, 40, Notar
  • Schmitz, Vincent, 27, Student (Lehramt)
  • Dr. Schorn, Ruth, 52, Unternehmensjuristin (Chief Compliance Officer)
  • Schwarte, Reinhild, 61, Verwaltungsjuristin
  • Sötsch, Christoph, 28, Promotionsstudent (Theologie)
  • Wallau, Wilhelm Hans-Theodor, 85, Botschafter a. D.

 

Ergänzungen der Vorschlagsliste:

Die Vorschlagsliste ist auf Antrag von zwanzig wahlberechtigten Gemeindemitgliedern zu ergänzen. Der Ergänzungsantrag ist gültig, wenn er von mindestens zwanzig Wahlberechtigten mit Vor-, Zunamen und Anschrift unterzeichnet und mit der Erklärung, dass der/die Vorgeschlagene zur Annahme einer etwaigen Wahl bereit wäre, innerhalb von drei Wochen vor dem Wahltermin beim Wahlausschuss eingereicht ist.

Um in den Kirchenvorstand gewählt werden zu können, muss man mindestens 21 Jahre alt sein und seit einem Jahr seinen Wohnsitz im Pfarrgebiet haben. Das Amt der gewählten Mitglieder dauert sechs Jahre, wobei die Hälfte der Mitglieder schon nach drei Jahren ausscheidet. Die Reihenfolge wird durch das Los bestimmt.

Die Ergänzungsvorschläge sind vom Wahlausschuss zu prüfen und nach Feststellung ihrer Ordnungsmäßigkeit spätestens zwei Wochen vor dem Wahltermin entsprechend Artikel 6 Abs. 3 bis 6 bekannt zu geben.

Pfarrgemeinderatswahlen am Bonner Münster

Kandidaten für die Pfarrgemeinderatswahl am Bonner Münster
Datum:
5. Apr. 2022

Die Pfarrgemeinderatswahl in der Münsterpfarrei Sst. Cassius, Florentius und Martin findet statt am 

  • Samstag, 7. Mai 2022, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr und 
  • Sonntag, 8. Mai 2022, von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr und 17.00 bis 19.30 Uhr.

Während der Gottesdienstzeiten ist eine Wahl nicht möglich.

Wahllokal: Bonner Münsterbasilika


Es sind 8 Mitglieder zu wählen. Wahlberechtigte haben also acht Stimmen.

Wahlberechtigte und Kandidaten

Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz im Gebiet der Münsterpfarrei haben.

Wer außerhalb der Pfarrei wohnt, aber aktiv am kirchlichen Leben der Münstergemeinde teilnimmt, kann sein Wahlrecht hier wahrnehmen. Der dazu erforderliche Antrag muss bis zum 24. April 2022 im Pastoralbüro eingegangen sein.

 

Antrag auf Briefwahl kann bis einschließlich Freitag, 6. Mai 2022, schriftlich oder mündlich während der Öffnungszeiten des Pastoralbüros gestellt werden.

 

Der Wahlausschuss schlägt die folgenden Personen zur Wahl vor:

  • Boy, Ursula, 62, Versicherungskauffrau
  • Sr. Carmen, 74, Ordensfrau
  • Dekorsi, David, 20, Student
  • Gaschina-Hergarten, Birgit, 63, Referentin in einem Bundesministerium
  • Gotthold, Verena, 44, Kauffrau für Bürokommunikation
  • Hieronymi, Bernhard, 76, Schulleiter i. R.
  • Kokoska, Marie-Angela, 40, Aktuarin (DAV)
  • Pfitzenreuter, Nicola, 51, Grundschullehrerin
  • Dr. Pütz, Regina, 55, Verwaltungsangestellte
  • Rosar, Christine, 38, Realschullehrerin
  • Rosen, Monika, 60, Kommunalbeamtin
  • Rüther, Maria, 56, Leitende Angestellte in einer Hilfsorganisation
  • Schuler, Sabine, 60, Küsterin
  • Schwippert, Leonie, 77, Rentnerin
  • Dr. Teske, Mirella, 34, Ärztin (i. W.) für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie 

Ergänzungsvorschläge waren zulässig bis zum 19. März 2022.

Antragsformular für Auswärtige: Aufnahme in die Wählerliste

Dr.  Christian Jasper

Dr. Christian Jasper

Kaplan und Stadtjugendseelsorger