Fastenzeit:Fastenpredigtreihe trotz Corona - „Sehnsucht nach Heimat“

Die Predigtreihe „Seelen-Sehnsucht“ wird am kommenden Fastensonntag, 08. März 2020, um 12.00 Uhr in der Remigius-Kirche (Brüdergasse 8, 53111 Bonn) fortgesetzt.
Plakat Fastenpredigt
Plakat Fastenpredigt
6. Mär 2020
Sebastian Eckert

BONN. Die Predigtreihe „Seelen-Sehnsucht“ wird am kommenden Fastensonntag, 08. März 2020, um 12.00 Uhr in der Remigius-Kirche (Brüdergasse 8, 53111 Bonn) fortgesetzt. „Die Fastenpredigtreihe wird trotz Corona weitergeführt. Am vergangenen Sonntag haben sich viele in St. Remigius versammelt und wir rechnen damit, dass es am kommenden Sonntag ähnlich sein wird. In Krisen entwickeln Gebet und Gottesdienst eine besondere Kraft“, sagt Stadtdechant und Münsterpfarrer Dr. Wolfgang Picken.

Themenschwerpunkt beim Nachdenken über die eigene Seele und deren Sehnsüchte wird am bevorstehenden Sonntag die „Sehnsucht nach Heimat“ sein. „Wir haben eine unendlich große Sehnsucht nach Heimat und Zuhause, die am Ende nur die Hoffnung auf Gott und ein ewiges Leben stillen kann. Wenn diese Sehnsucht ins Leere läuft, kommt es schnell zu schrägen und extremen Ideen, mit denen Menschen versuchen, sich ihre tiefen Hoffnungen selbst zu erfüllen“, erklärt der Stadtdechant den Bezug des Themas zu den aktuellen Phänomenen der Politik. Ein sehnsüchtiger Mensch sei anfälliger für falsche Versprechungen und radikales Gedankengut. „Das zeigt einmal mehr, welche Bedeutung eine Verankerung der Bevölkerung im christlichen Glauben auch für Staat und Gesellschaft besitzt“, so Dr. Picken weiter.

Musikalisch gestaltet die Münster-Schola den Gottesdienst unter Leitung von Monsignore Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider. Anschließend sind alle Mitfeiernden des Gottesdienstes zum Empfang im Kreuzgang eingeladen. Das Zusammenkommen ist dem Münster-Pfarrer ein wichtiges Anliegen. „Wir möchten, dass die Menschen auch über das Gehörte ins Gespräch kommen und sich untereinander näher kennenlernen“, so der Stadtdechant.