Intergration - Umgang mit PC :Digitale Unterrichtsräume

Dank einer großzügigen Laptopspende der Firma KISTLER Instrumente GmbH an die Integrationsbeauftragte im Stadtdekanat Bonn kann das Angebot „Empowerment im digitalen Bereich-Umgang mit PC erlernen“ zur Schulung von Geflüchteten im Bereich der Vermittlung von digitalen Grundkenntnissen erweitert werden. Alle Teilnehmer*innen können jetzt mit einem Gerät ausgestattet werden.
„Empowerment im digitalen Bereich-Umgang mit PC erlernen“
„Empowerment im digitalen Bereich-Umgang mit PC erlernen“
Datum:
14. Aug. 2020
Von:
Melanie Eimermacher

Dank einer großzügigen Laptopspende der Firma KISTLER Instrumente GmbH an die Integrationsbeauftragte im Stadtdekanat Bonn kann das Angebot „Empowerment im digitalen Bereich-Umgang mit PC erlernen“ zur Schulung von Geflüchteten im Bereich der Vermittlung von digitalen Grundkenntnissen erweitert werden. Alle Teilnehmer*innen können jetzt mit einem Gerät ausgestattet werden.

Seit Beginn der Sommerferien finden im Haus Mondial zweimal wöchentlich die Computerkurse in kleinen Gruppen und mit Erklärungen in Arabisch und Kurdisch statt. Insgesamt 17 Teilnehmer*innen haben in 3 Kursen bereits einen Grundkurs von insgesamt 13 Unterrichtsstunden erfolgreich abgeschlossen. Die Kurse vermitteln die PC-Grundlagen und stärken  die digitale Kompetenz von Teilnehmenden, so dass die Teilnahme an vielen digitalen Angeboten wie z.B. einem Online-Deutschkurs möglich wird. Der Bedarf und auch das Interesse für die Kurse ist sehr groß und das Kursangebot wird fortgesetzt und erweitert.

Geplant sind verschiedene Formate, damit möglichst rasch viele Menschen die Möglichkeit bekommen das nun im Zuge von Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit noch wichtiger gewordene digitale Know-how zu erwerben.

Gleichzeitig laufen Unterstützungsangebote in anderen Gemeinden, damit auch dezentral digitale Anlaufstellen entstehen können.

Wer diese Projekte mit geeigneten Laptopspenden oder ehrenamtlichem Engagement unterstützen möchte, kann sich gerne an die Integrationsbeauftragte im Stadtdekanat wenden.