27. April 2018 (Fr.) | Von: Katholisches Stadtdekanat Bonn | Pressestelle

Für guten Zweck in die Pedale getreten

Krankenversicherer Care Concept spendet für das Bike-House

 -

Für guten Zweck in die Pedale getreten
Krankenversicherer Care Concept spendet für das Bike-House        

5.543 Kilometer und 280 Euro haben 20 Mitarbeiter der Care Concept AG aus Bonn-Pützchen in vier Monaten für den guten Zweck erradelt. Pro gefahrenem Kilometer wurden fünf Cent gespendet. Jetzt übergab Iris Müller, Prokuristin des auf internationale Krankenversicherung spezialisierten Unternehmens, die Spende an das Bike-House Bonn. Die Carias-Einrichtung bietet 17 Jugendlichen ein berufliches Qualifizierungsangebot im Bereich der Fahrradtechnik.

Für Zweiradmechanikermeisterin Sylvie Biermann kommt die Spende gerade richtig: "Jetzt können wir spezielle Werkzeuge kaufen, mit denen die jugendlichen Teilnehmer für die Reparatur von E-Bikes geschult werden können. Damit wir technisch immer auf dem neuesten Stand sind."

Regionales Engagement
"Als international tätiges aber in Bonn verwurzeltes Unternehmen legen wir großen Wert auf die Ausbildung junger Leute und bilden selbst aus. Das Bike-House Bonn und seine wichtige Arbeit passen somit perfekt zu unserer Spendenaktion und wir sind dankbar, einen kleinen Beitrag leisten zu können. Außerdem freuen wir uns, dass wir so noch mehr Mitarbeiter motivieren konnten, etwas für ihre Gesundheit zu tun", erklärte Iris Müller. Entstanden war die Idee im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. !Die neue Spendenaktion 2018 ist übrigens gerade gestartet und wir haben bereits knapp 700 Kilometer zusammen!, verriet Sophia Maier, Personalentwicklerin bei Care Concept.

Geradelt für den guten Zweck: Sophia Maier und Iris Müller von Care Concept überreichen symbolisch die Spende an Sylvie Biermann und Manuel Reuter vom Bike-House.

(c) Kath. Kirche im Stadtgebiet Bonn | Impressum | Kontakt | created and hosted by NETsite.lu SARL