9. August 2017 (Mi.) | Von: Katholisches Stadtdekanat Bonn | Pressestelle

Fahrradkurs für neu zugewanderte Mädchen

Caritas stiftung bonn finanziert Fahrräder und Radkurse an der St.-Hedwig-Schule

Fahrradkurs für neu zugewanderte Mädchen
Caritas stiftung bonn finanziert Fahrräder und Radkurse an der St.-Hedwig-Schule

Acht Schülerinnen der St.- Hedwig-Schule strahlen über das ganze Gesicht. Sie haben am Fahrradfahrkurs der Radstation Bonn teilgenommen. Jetzt haben sie - auch dank der caritas stiftung bonn – ein eigenes Fahrrad. Dies ist der dritte Fahrradfahrkurs, den die Caritas Bonn für Kinder mit Fluchterfahrung angeboten hat. 
Die Idee: In der Fahrradstadt Bonn sollen auch die neu zugewanderten Kinder möglichst sicher am Straßenverkehr teilnehmen können. Die Mädchen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren, die in ihrem Herkunftsland nicht Fahrradfahren gelernt hatten, wurden von der zertifizierten Fahrradlehrerin Eva Schmitz mit Koordinationsübungen und einem Trainingsparcours auf das Fahrradfahren vorbereitet. Die Spende der caritas stiftung bonn in Höhe von insgesamt 5.000 Euro ermöglichte nicht nur drei Fahrradkurse, sondern auch jeweils für die Kinder ein eigenes Fahrrad, das das Bike-House der Caritas für jedes Mädchen aufgearbeitet hatte.
Helmut Stahl, Kuratoriumsvorsitzender der caritas stiftung bonn, freute sich über das erfolgreiche Projekt: "Mobilität ermöglicht Teilhabe und unterstützt die jungen Menschen in ihrem Bemühen, sich in ihre neue Heimat zu integrieren. Die Mädchen sind aus Syrien geflohen und haben oft schreckliche Erlebnisse hinter sich. Der  Fahrradkurs ist ein kleines, aber wichtiges Puzzlestück im Integrationsprozess, den die caritas stiftung bonn gerne finanziert."
Unterstützt wurde das Projekt ebenfalls von der St.- Hedwig-Schule, die ihren Schulhof zur Verfügung stellte, um auf einem autofreien Platz Fahrradfahren üben zu können.

(c) Kath. Kirche im Stadtgebiet Bonn | Impressum | Kontakt | created and hosted by NETsite.lu SARL